RISC-Linz RISC-Linz Research Institute for Symbolic Computation  
about
|
people
|
publications
|
research
|
education
|
industry
|
conferences
|
media
|
projects
internal
  
search:
  

Analysis (326.022)
Wintersemester 2017/2018
Carsten Schneider

Vorlesung:
Die Vorlesung beschäftigt sich mit der klassischen Theorie der reellen (und komplexen) Funktionen in einer Veränderlichen. Dabei soll den Kursteilnehmenden ein grundlegendes Verständnis der verschiedenen Techniken und Taktiken der Analysis vorgestellt werden. Diese Toolbox ist z.B. äu├čerst hilfreich für die Analyse von Algorithmen (best case, worst case, average case) oder ist z.B. ein wichtiger Baustein im Bereich der Computergraphik. Letztlich ist die Analysis ein zentraler Bestandteil der technischen Wissenschaften. Grundkenntnisse aus diesem Bereich kann deshalb essentiell für eine effektive Zusammenarbeit in der Industrie sein.

Die Vorlesung folgt in wesentlichen Punkten den Büchern:

    M. Obergruggenberger, A. Ostermann: Analysis für Informatiker, Springer-Verlag;
F. Bornemann: Konkrete Analysis für Studierende der Informatik, Springer-Verlag.

Folgendes "Basisskript" (welches schrittweise erweitert wird) kann begleitend zur Vorlesung verwendet werden: Analysis.pdf

Vorlesungsbeginn: 6.10.2017, 8:30-10:00, Raum HS10

Übungen:

Jeden Donnerstag/Freitag wird ein Übungsblatt mit Aufgaben zum Download zur Verfügung gestellt. Vor der Übung können Sie dann in dem Raum, in dem Ihre Gruppe übt, die Beispiele ankreuzen, die Sie gelöst haben. Wenn Sie nicht anwesend sind, dürfen keine Aufgaben angekreuzt werden! Diese Beispiele sollen Sie dann, falls aufgerufen, an der Tafel erklären.

Übungszeit: Do, 15:30 -- 17:00

Übungsbeginn: 12.10.2017

Gruppen:
Name    Raum
Günter Landsmann K 034D
Alexander Maletzky HS13
Johannes Middeke HS11

Liste der Übungsblätter

    für 12.10.2017:    blatt01.pdf
    für 19.10.2017:    blatt02.pdf

Bewertung: Eine Note erhält, wer mindestens 50 Prozent der Beispiele bearbeitet (angekreuzt) hat und mindestens zwei Aufgaben positiv an der Tafel vergestellt hat. Die Gesamtnote setzt sich zusammen aus:

   Tafelleistungen/Übungsklausur
Anzahl der angekreuzten Übungsaufgaben
Exakte Aufschlüsselung:
Kreuzen: 40%
Tafelleistung: 20%
Übungsklausur: 40%

Übungsklausur: 14.12.2017 (während der Übung)