RISC-Linz RISC-Linz Research Institute for Symbolic Computation  
about
|
people
|
publications
|
research
|
education
|
industry
|
conferences
|
media
|
projects
internal
  
search:
  

Vorlesung (326.022)

Die Vorlesung orientiert sich an dem Buch "Analysis für Informatiker" von Michael Oberguggenberger und Alexander Ostermann, Springer examen.press, 2005. Der Stoff der Vorlesung beschränkt sich auf die Kapitel 1-7, 8 (nur Abschnitte 1 und 2), 10-12 und 15. Erster Termin ist Freitag, der 10.10.2008. Die Note wird durch eine schriftliche Klausur ermittelt.

Folien zur Vorlesung

Die Folien der Teile 1-8 in einer Datei: folien.pdf, oder als Postscript folien.ps (letzte Aktualisierung am 16.01.2009).

Kontakt: Josef.Schicho@oeaw.ac.at

Vorlesungsklausur

Die Vorlesungsklausur findet am Freitag, dem 6.2.2009 von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr statt.

Der zweite Prüfungstermin ist am Montag, dem 6.7.2009 von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr im HS 16.

Der dritte und letzte Prüfungstermin ist am Freitag, dem 15.1.2010 von 10:15 Uhr bis 11:45 Uhr im HS 4.

Als Hilfsmittel zur Bearbeitung der Klausur sind eigene schriftliche Unterlagen (Vorlesungsmitschrift, Vorlesungsfolien, Bücher) zugelassen. Nicht erlaubt sind elektronische Hilfsmittel.


Übungsbetrieb (326.027, 326.029, 326.055, 326.056)

Übungsblätter

AusgabeBesprechungDownloadKommentare, Zusatzmaterial
Blatt 109.10.200816.10.2008 blatt1.pdf SAGE-Einführung
Blatt 216.10.200823.10.2008 blatt2.pdf Demo zu Aufgabe 2b, Lösungsvorschlag zu Aufgabe 5
Blatt 323.10.200830.10.2008 blatt3.pdf --
Blatt 430.10.200806.11.2008 blatt4.pdf --
Blatt 507.11.200813.11.2008 blatt5.pdf --
Blatt 613.11.200820.11.2008 blatt6.pdf --
Blatt 720.11.200827.11.2008 blatt7.pdf --
Blatt 827.11.200804.12.2008 blatt8.pdf Lösungsvorschlag zu Aufgabe 5
Blatt 904.12.200811.12.2008 blatt9.pdf --
Blatt 1011.12.200818.12.2008 blatt10.pdf --
Hausübung18.12.200829.01.2009 homework.pdf Bis spätestens 22.01.2009 die schriftliche Ausarbeitung abgeben!
Blatt 1109.01.200915.01.2009 blatt11.pdf --
Blatt 1215.01.200922.01.2009 blatt12.pdf --

ACHTUNG: Am 08.01.2009 finden keine Übungen statt.

Das Übungsblatt mit den schriftlich auszuarbeitenden Hausübungen wird ab 18.12.2008 auf dieser Seite zum Download bereitgestellt. Ihre Lösungen geben Sie bitte bis spätestens 22.01.2009 beim Ihrem Übungsleiter oder Ihrer Übungsleiterin ab. Die Korrektur wird am 29.01.2009 zurückgegeben und besprochen. Diese letzte Übungsstunde ist zudem für Ihre Fragen reserviert (es wird kein Übungsblatt besprochen). Übungsblätter werden noch am 08.01.2009 und am 15.01.2009 ausgeteilt (insgesamt dann 12).

Formalitäten

Allgemeines
Die Übung wird jeweils donnerstags in vier Gruppen abgehalten. Die Anmeldung zu den einzelnen Gruppen erfolgt über das Kusss. Der erste Termin ist am Donnerstag, dem 9.10.2008.

Übungsblätter
Jeden Donnerstag wird auf dieser Seite ein Übungsblatt mit fünf Aufgaben zum Download bereitgestellt, die bis zur Übungsstunde am darauffolgenden Donnerstag vorzubereiten sind. Das erste Übungsblatt erscheint am 9.10.2008 und ist bis zum 16.10.2008 zu bearbeiten.

Programmieraufgaben
Einige Aufgaben sind Programmieraufgaben, die im Computeralgebrasystem Sage zu bearbeiten sind. Dieses System kann man kostenlos über den angegebenen Link beziehen. Lösungen zu den Programmieraufgaben sind am Mittwoch vor der Übungsstunde per E-Mail an den Übungsleiter zu schicken.
In der ersten Übungsstunde wird eine Einführung in Sage gegeben; weitere Informationen kann man dem Sage-Tutorial entnehmen. Programme in Sage werden in der Programmiersprache Python verfasst; eine Anleitung hierzu bietet das Python-Tutorial, alternativ kann man auch einen Blick in das Non-Programmer's Tutorial for Python werfen.

Mündliche Hausaufgaben
Die meisten Aufgaben sind mündlich zu bearbeiten. Vor Beginn der Übungsstunde ist dem Übungsleiter durch Kreuze auf einer vorbereiteten Liste bekanntzugeben, welche Aufgaben man vorbereitet hat und bereit ist an der Tafel vorzurechnen. Der Übungsleiter wird für jede Aufgabe einen Studenten zum Vorrechnen an der Tafel auswählen.

Schriftliche Hausaufgaben
Gegen Ende des Semesters wird es ein Übungsblatt geben, dessen Aufgaben schriftlich auszuarbeiten sind. Die Lösungen sind dem Übungsleiter zur Korrektur abzugeben.

Übungsklausur
Wird es nicht geben.

Betrugsversuche
Wer nicht vorbereitete mündliche Hausaufgaben ankreuzt oder Lösungen von schriftlichen Hausaufgaben abgibt, die von anderen erstellt wurden, muss mit angemessenen Sanktionen rechnen.

Bewertung
Eine Note erhält, wer mindestens drei Programmieraufgaben und mindestens die Hälfte der mündlichen Hausaufgaben bearbeitet hat. Die Note wird zu je gleichen Teilen aus der Zahl der gekreuzten mündlichen Hausaufgaben und aus den Bewertungen der schriftlichen Hausaufgaben gebildet.

Kontakt
Peter Elbau, Christoph Koutschan, Georg Regensburger, Flavia Stan