RISC-Linz RISC-Linz Research Institute for Symbolic Computation  
about
|
people
|
publications
|
research
|
education
|
industry
|
conferences
|
media
|
projects
internal
  
search:
  

Vorlesung (326915)

Die Vorlesung orientiert sich am Buch "Analysis für Informatiker" von Michael Oberguggenberger und Alexander Ostermann, Springer examen.press, 2005. Erster Termin ist 7.3.2007. Die Note wird durch eine schriftliche Klausur ermittelt.

Kontakt: Josef.Schicho@oeaw.ac.at

Vorlesungsklausur

Die dritte Vorlesungsklausur findet am Mttwoch, dem 6. 2. 2007, im Hörsaal 15 von 10:00 - 11:30 Uhr statt. Als Hilfsmittel zur Bearbeitung der Klausur sind eigene schriftliche Unterlagen (Vorlesungsmitschrift, Buch) zugelassen. Nicht erlaubt sind elektronische Hilfsmittel.

Der Stoffumfang für die Klausur sind die Kapitel 1 bis 14 sowie 18.1 des Buches. Beweise können gefragt werden, entscheiden aber nur zwischen gut und sehr gut.


Übungsbetrieb (326055, 326056, 326925, 326927)

Übungsblätter

AusgabeBesprechungDownloadKommentare, Zusatzmaterial
Blatt 12007-03-092007-03-16 .ps .pdf --
Blatt 22007-03-162007-03-23 .ps .pdf decimal.max, Lösungsbeispiel
Blatt 32007-03-232007-03-30 .ps .pdf --
Blatt 42007-03-302007-04-20 .ps .pdf --
Blatt 52007-04-202007-04-27 .ps .pdf --
Blatt 62007-04-272007-05-11 .ps .pdf --
Blatt 72007-05-112007-05-25 .ps .pdf --
Blatt 82007-05-252007-06-01 .ps .pdf --
Blatt 92007-06-012007-06-08 .ps .pdf --
Blatt 102007-06-082007-06-15 .ps .pdf --
Blatt 112007-06-152007-06-22 .ps .pdf --
Blatt 122007-06-152007-06-29 .ps .pdf Bonusblatt; bezier.max

Formalitäten

Allgemeines. Die Übung wird jeweils Freitags in vier Gruppen abgehalten. Anmeldung zu den einzelnen Gruppen erfolgt über Kusss. Erster Termin ist Freitag 9.3.2007.

Übungsblätter. Jeden Freitag wird auf dieser Seite ein Übungsblatt mit gewöhnlich vier bis fünf Aufgaben aufgestellt, die bis zur Übungsstunde am darauffolgenden Freitag vorzubereiten sind. Das erste Übungsblatt erscheint am 9.3.2007 und ist bis zum 16.3. zu bearbeiten.

Programmieraufgaben. Einige Aufgaben sind Programmieraufgaben, die im Computeralgebrasystem Maxima zu bearbeiten sind. Dieses System kann man kostenlos über den angegebenen Link beziehen. Lösungen zu den Programmieraufgaben sind am Donnerstag vor der Übungsstunde per eMail an den Übungsleiter zu schicken.

Mündliche Hausaufgaben. Die meisten Aufgaben sind mündlich zu bearbeiten. Vor Beginn der Übungsstunde ist dem Übungsleiter durch Kreuze auf einer vorbereiteten Liste bekannt zu geben, welche Aufgaben man vorbereitet hat und bereit ist an der Tafel vorzurechnen. Der Übungsleiter wird für jede Aufgabe einen Studenten zum Vorrechnen an der Tafel auswählen.

Schriftliche Hausaufgaben. Die letzten acht Übungsblätter werden Aufgaben enthalten, die schriftlich auszuarbeiten sind. Die Lösungen zu diesen können vor Beginn der Übungsstunde dem Übungsleiter zur Korrektur abgegeben werden. Von diesen acht Aufgaben sind (höchstens) vier auszuwählen und zu bearbeiten.

Übungsklausur. Wird es nicht geben.

Betrugsversuche. Wer nicht vorbereitete mündliche Hausaufgaben ankreuzt oder Lösungen von schriftlichen Hausaufgaben abgibt, die von anderen erstellt wurden, muß mit angemessenen Sanktionen rechnen.

Bewertung. Eine Note erhält, wer mindestens drei Programmieraufgaben und mindestens die Hälfte der mündlichen Hausaufgaben bearbeitet hat. Die Note wird zu 1/3 aus der Zahl der gekreuzten mündlichen Hausaufgaben und zu 2/3 aus den Bewertungen der schriftlichen Hausaufgaben gebildet.

Kontakt. fstan@risc.uni-linz.ac.at, manuel@kauers.de, Koutschan@risc.uni-linz.ac.at, georg.regensburger@oeaw.ac.at

Ergebnisse

Noten der Übungsteilnehmer von Christoph Koutschan